31.10.11

Laserschweißen mit doppelter Geschwindigkeit dank neuem Produktionsverfahren

Durch ein neues, von Dreistern entwickeltes und zum Patent angemeldetes Verfahren kann mit einem Laser kontinuierlich geschweißt werden, obwohl die Profilieranlage im Start-Stop Verfahren betrieben wird!

Hierdurch lassen sich die Vorteile der Start-Stop-Produktionsweise und der kontinuierlichen Schweißung gewinnbringend kombinieren. Sogar die Anlagengeschwindigkeit, die oft durch den Schweißprozess begrenzt wird, ließ sich durch dieses Verfahren bereits in einer im Frühjahr 2011 gelieferten Serienanlage verdoppeln!
Dazu kommt der Vorteil einer kontinuierlichen Schweißnaht, die eine konstant gute Qualität aufweist und dem Profil eine extrem hohe Torsionssteifigkeit verleiht.

Wie funktioniert das? Soviel sei verraten: Durch eine intelligente Steuerung und  das Mitfahren der Laseroptik und des Präzisions-Schweißtisches wird die Relativgeschwindigkeit zwischen Laserstrahl und Profil konstant gehalten.

Dreistern hat hierzu ein Berechnungsprogramm erstellt, mit dessen Hilfe wir auch für Ihren Anwendungsfall eine mögliche Produktivitätssteigerung ermitteln können.
Falls sie Anwendungen für geschweißte Profile planen: DREISTERN projektiert und liefert für Sie neue Anlagensysteme oder den Ausbau vorhandener Start-Stop-Anlagen mit der neuen oszillierenden Schweißtechnologie.

Sprechen Sie uns an - Dreistern weltweit