Presse

Ein starker Jahrgang: Dreistern ehrt 28 Mitarbeiter für langjährige Firmentreue

Insgesamt 675 Jahre Betriebszugehörigkeit waren bei der traditionellen Mitarbeiterehrung im Schopfheimer „Kranz“ versammelt, bei der die Geschäftsführung Gerlinde und Thomas Krückels in familiärem Rahmen jedem Einzelnen der 10- bis 45-jährigen Jubilare für ihren großen Einsatz dankten. Identifikation und Motivation der Mitarbeiter in der fast 70-jährigen Geschichte Dreisterns nach dem Leitspruch „Besser sein als andere“ waren und sind ein Garant des Unternehmenserfolgs.

 

Auch Bürgermeisterstellvertreterin Marianne Zabel, die Glückwünsche der Stadt Schopfheim und des Gemeinderates überbrachte, fand lobende Worte für die Jubilare und die Firmenphilosophie Dreisterns, wo gute Ausbildung zu hoher fachlicher Kompetenz und Mitarbeiterbindung führt. Die Stadt Schopfheim sei stolz auf heimische Unternehmen wie Dreistern, die Technologieführer in ihrer Branche und – so Zabel augenzwinkernd – auch eine bedeutende Quelle für Gewerbesteuereinnahmen sind.

 

Dr. Uwe Böhm (Vertreter der IHK) durfte 7 Mitarbeiter für 25 Jahre Betriebszugehörigkeit mit einer IHK-Urkunde auszeichnen. Als IHK-Geschäftsführer international ging Böhm kurz auf die globale Situation ein, wo trotz „langer Krisenliste“ ein wirtschaftlicher Boom herrsche. Er erwähnte den enormen technischen Fortschritt in der Arbeitswelt der letzten Jahrzehnte, das Schlagwort „Industrie 4.0“  sei in aller Munde. Doch, so spannte er den Bogen zu Dreistern, seien neue Ideen zusammen mit Know-how, Erfahrung und der dualen Ausbildung als Grundlage die optimale Kombination für den wirtschaftlichen Erfolg.

 

Für den Betriebsratsvorsitzenden Hans-Peter Hartmann haben die Kollegen mit hoher fachlicher Kompetenz und Einsatz zur Entwicklung der Firma beigetragen und können stolz sein auf das Geleistete. Besondere Erwähnung fand bei ihm Konrad Markert, der nach seiner Rechnung in 45 Dreistern-Jahren 93.000 Arbeitsstunden absolvierte. Hartmann dankte auch der Familie Krückels für die Anerkennung in Form dieser Feier, die guttue in Zeiten stets steigender Anforderungen für die Arbeitnehmer. Geschäftsführer Thomas Krückels knüpfte daran an: die Geschwindigkeit, mit der sich die Welt ändert, sei eine Herausforderung. Er sprach seinem „tollen Team“ Dank für das enorme Engagement aus,  in den er auch die Partner mit einschloss.

 

 

Bericht im Markgräfler Tagblatt vom 29.09.2017

 

 

Ein starker Jahrgang: Dreistern ehrt 28 Mitarbeiter für langjährige Firmentreue

zurück zur Übersicht