Presse

Qualitätsrohre made with DREISTERN an jedem Ort dank einer mobilen Rohrschweißanlage

Auch vor den Herausforderungen der Wüste oder der sibirischen Taiga macht eine Dreistern-Profilieranlage nicht halt. Mit einer mobilen Lösung werden Rohre für die Energieindustrie dort verarbeitet, wo sie benötigt werden ­ direkt vor Ort. Die Rohrschweißanlage im klimatisierten Container erspart lange Transportwege und auch manche Schweißnaht, die sonst für das Zusammenfügen der Rohrstücke benötigt würde.

Die Zielvorgabe lautet, dort zu schweißen, wo der Bedarf entsteht. Ein 40-Fußcontainer für die eigentliche Rohrschweißanlage mit Profiliermaschine, Laser und stationärer Trennsäge, ein weiterer 20-Fuß-Container für die Bandanlage sowie etwa zwei weitere 20-Fuß-Container für die anderen Bestandteile der mobilen Fabrik reichen aus. Zwei Containerhälften dienen dazu, vor Ort den notwendigen Platz für die Bediener der Anlage zu schaffen, die selbstverständlich voll klimatisiert sein muss. Auch die notwendigen Sicherheitseinrichtungen sind vorhanden, um allen Erfordernissen einer modernen Produktion Rechnung zu tragen. Eine zentrale Einheit ist dabei der Festkörperlaser, der im Gegensatz zu einem klassischen Kohlendioxidlaser keine umfangreichen Versorgungsleitungen für das Prozessgas benötigt, sondern sich mit Glasfaserleitungen begnügt.

Der Vorteil der mobilen Profilieranlage für den Kunden liegt auf der Hand. Statt fertiger Rohre, die, weil sie innen hohl sind, ein großes Volumen nach sich ziehen, muss er nur die Coils mit dem Bandmaterial zur Anlage an der Baustelle transportieren. Und während bei bereits konfektionierten Rohren das Zusammenfügen der Rohre nur durch weitere Schweißnähte bewerkstelligt werden kann, produziert die Dreistern-Lösung aus dem Container theoretisch unendlich lange Rohre - soweit das Band vom Coil reicht. Die automatische Produktion vermindert auch den Aufwand an Personal von Ort. So wird für einen Schweißer eine Vielzahl an weiteren Mitarbeitern benötigt, um die Versorgung in den unwirtlichen Gegenden der Erde zu gewährleisten.

Hersteller von anspruchsvollen, geschweißten Rohren wissen, wie anspruchsvoll und sensibel der Prozess ist. Ein dichtes Rohr als KO-Kriterium beim Transport von Öl und Gas gibt es nur, wenn die Schweißnaht zuverlässig ist. Und da kommt es gerade bei einer mobilen Lösung darauf an, für alle Widrigkeiten gerüstet zu sein. Der Ansatz zur Ausschaltung von Störungen ruht dabei auf zwei Säulen. Zum einen sorgen passgenau in den Container eingebaute Dämpfungssysteme dafür, dass Erschütterungen abgefedert werden. Zum anderen sorgt eine automatische Nachführung des Laserkopfes dafür, dass dieser immer an der richtigen Stelle schweißt. Die Schweißnaht, die dabei entsteht, ist so gut, dass sie extremen Belastungen standhält.

Auf ihr Dreistern-Sonderprojekt, das natürlich auch mit Komponenten aus dem Standard-Programm gefertigt, sind die Dreistern-Ingenieure stolz. Sie freuen sich bereits auf weitere Projekte mit ähnlich ungewöhnlichen Anforderungen.


Mehr Informationen über Dreistern - Rohrschweißanlagen  Link
Mehr Informationen über mobile Anlagen zur Profil- und Rohrherstellung  Link

Qualitätsrohre made with DREISTERN an jedem Ort dank einer mobilen Rohrschweißanlage

zurück zur Übersicht